wurde 1991 in Dresden geboren. Als Theatermusiker arbeitete er erstmals an der Bürgerbühne des Dresdner Schauspielhauses in Produktionen unter der Regie von Miriam Tscholl und der musikalischen Leitung von Michael Bauer. Zu diesem Zeitpunkt spielte er bereits in verschiedenen Jazz-Ensembles und entdeckte freie Improvisation und die Komposition eigener Stücke für sich.

In Halle begleitete Samuel Mager verschiedene Produktionen des Studierendentheaters als Komponist, musikalische Leitung und aktiver Spieler. Darüber hinaus war er für die musikalische Ausgestaltung von verschiedenen Produktionen verantwortlich u.a. Modern Times (UA 2018). Er ist Mitglied im WUK Halle (Saale) e.V. Zuletzt komponierte und arrangierte er die Musik für die Produktion That’s what she said (UA 2020).