wurde 1990 in Weimar geboren. Erste Schauspielerfahrungen machte sie am DNT in Weimar und arbeitete mit u.a. Martin Schulz (Götterdämmerung) und Nora Schlocker (Medea).

Seit 2011 lebt sie in Halle (Saale) wo sie ihre künstlerische Zusammenarbeit mit Elsa Weise, Tom Wolter und Juliane Blech begann, mit denen sie seit 2015 in unterschiedlichen künstlerischen Projekten als Schauspielerin und Regie- und Produktionsassistentin zusammenarbeitete. Seit 2017 arbeitet sie freiberuflich als Schauspielerin und ist Mitbegründerin des freien ensembles p&s. Weiterhin ist sie Vorstandsvorsitzende und Mitinitiatorin des WUK Halle (Saale) e.V. sowie Mitbegründerin der freien Spielstätte WUK Theater Quartier.

Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit verfasst sie eigene Theatertexte und konzipiert mit Elsa Weise eigene Performances u.a. Szenen aus dem Amt (2019) und Pension Tröger (2020). Auf der Bühne war sie zuletzt mit Finistère (UA 2017), Modern Times (UA 2018) bzw. Und am Anfang war Sex oder warum wir aufbegehren (UA 2019) und Ratten (UA 2020) zu sehen. Im Sommer 2020 entwickelte sie mit Karolin Benker ihre erste Soloperformance That’s what she said.