Benjamin Müller wurde 1992 in Löbau geboren, ist gelernter Eisenbahner im Betriebsdienst. 2017 bis 2018 spielte er im Studierendentheater der Uni Halle. Als Schauspieler wirkte er in verschiedenen Bühnenformaten. Er war Teil von dem Theaterstück DEMONSTRATION im Jahr 2017 und wirkte bis 2019 mit Tom Wolter im Late Night Format DURST im WUK Theaterquartier. Im Sommer 2019 spielte er mit dem Ensemble Tamquam das Bühnenstück Dosenfleisch von Ferdinand Schmalz im WUK Theater Quartier und im Herbst des gleichen Jahres Herbststück ’89 von Florian Hein. Im Kindertheaterstück GÖTTERSPEISEN wirkte er unter der Regie von Franziska Merkel im Juli 2021 als Schauspieler mit. Benjamin Müller agierte als Darsteller im gleichen Jahr in Karolin Benkers Theaterstück FEIGEN FRESSEN mit. Anschließend spielte und führte er Regie für das Theaterstück BOGENSCHIFFER- HEUTE SCHLAG ICH ZU auf WUK Theater Schiff. Im Oktober 2021 spielte Benjamin Müller bei der Performance (ÜBER)WUNDEN. mit.

Er ist Mitglied im WUK Halle (Saale) e.V. und im freien ensemble p&s.